header-vfs-aktuelles
28. Januar 2020

Abendsymposium „Grundsteuerreform – der niedersächsische Weg“ am 25. Februar 2020

Im April 2018 hat das Bundesverfassungsgericht die bisherige Grundsteuer für gleichheitswidrig erklärt und dem Gesetzgeber aufgetragen, bis Ende 2019 eine Neuregelung zu verabschieden. Nach langer erbitterter Debatte hat der Bundesrat Anfang November 2019 einem Gesetzespaket aus einer Grundgesetzänderung sowie einer Änderung des Grundsteuer- und Bewertungsrechts zugestimmt, das ab 2025 in Kraft treten wird. In Zukunft erfolgt die Bewertung grundsätzlich nach einem wertabhängigen Modell. Aufgrund einer Länderöffnungsklausel können sich die Bundesländer aber stattdessen auch dafür entscheiden, die Grundsteuer nach einem wertunabhängigen Modell zu berechnen. Niedersachsen hat vor, diese Möglichkeit zu nutzen und die Bewertung auf der Grundlage eines Flächen-Lage-Modells durchzuführen.
 
Im Rahmen eines Abendsymposiums, das auch als Regionalveranstaltung der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft stattfindet, wollen wir uns die neuen Regelungen anschauen und insbesondere auch den „niedersächsischen Weg“ beleuchten und diskutieren. Dafür konnten wir wieder renommierte Referenten und Diskutanten gewinnen und folgendes Programm zusammen zu stellen:

› weiterlesen

20. Januar 2020

4. Hannoversches Symposium zum Gesellschafts- und Steuerrecht zum Gemeinnützigkeitsrecht

Am Mittwoch, dem 18. März 2020, ab 9 Uhr findet bereits zum vierten Mal das ganztägige Hannoversche Symposium zum Gesellschafts- und Steuerrecht statt, dass der VFS Hannover gemeinsam mit dem Rechtsanwalts- und Notarverein Hannover und dem IPA – Institut für Prozess und Anwaltsrecht organisiert. Die Veranstaltung befasst sich dieses Mal mit dem Oberthema Gemeinnützigkeitsrecht.

› weiterlesen

13. Januar 2020

Der VFS Hannover in JUVE Steuermarkt 1/2020

In der ersten Ausgabe des neuen Jahres der Zeitschrift JUVE Steuermarkt hat Catrin Behlau die letztes Jahr in der NJW erschiene Kolumne unserer beiden Vorstandsmitglieder Dr. Thomas Keß und Andre Ossinger zum „Niedergang des Steuerrechts im Norden“ zum Anlass genommen, über die Personalsituation in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt zu berichten.

› weiterlesen

6. November 2019

Absage des Symposiums „Cum Ex vor den Gerichten“

Der VFS Hannover hatte für den 4. Dezember 2019 sein diesjähriges Abendsymposium geplant. Thema sollte sein: „Cum Ex vor den Gerichten – eklatante Gesetzeslücke oder größter Steuerbetrug aller Zeiten?“. Als Mitwirkende hatten bereits zugesagt: Prof. Dr. Heribert Anzinger von der Universität Ulm, RA/StB Dr. Hanno Berger (per Videozuschaltung), RiFG Dr. Nadya Bozza-Bodden vom Finanzgericht Köln, MdB StB Fritz Güntzler, Prof. Dr. Joachim Jahn sowie RA/StB Prof. em. Dr. Karl-Georg Loritz.

Nach reiflicher Überlegung und ausführlicher Diskussion hat sich der Vorstand des Vereins aus nachfolgenden Gründen dafür entschieden, die Veranstaltung abzusagen:

› weiterlesen

29. Oktober 2019

„Time for Taxes“ im Schloss Herrenhausen

Nach der Premiere im letzten Jahr findet

am 13. November 2019 ab 16.30 Uhr im Schloss Herrenhausen
(Herrenhäuser Str. 530419 Hannover)

zum zweiten Mal die aufwändig gestaltete Veranstaltung „Time for Taxes“ statt, die von unserem Fördermitglied KPMG gemeinsam mit dem Institut für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre der Leibniz Universität Hannover und uns veranstaltet wird.

› weiterlesen

19. Oktober 2019

„Der Niedergang des Steuerrechts im Norden“

Unter diesem Titel haben unsere Vorstandsmitglieder Dr. Thomas Keß und Andre Ossinger einen Beitrag verfasst, der den Abbau des steuerrechtlichen Lehr- und Forschungsangebots an den norddeutschen Universitäten in den Blick nimmt.

› weiterlesen

13. Oktober 2019

Großartiger 2. Platz für Hannover beim Steuerrechts-Moot Court

Bei dem diesjährigen Steuerrechts-Moot Court des Bundesfinanzhofs und der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft hat das hannoversche Team den 2. Platz erreicht.

› weiterlesen

26. September 2019

Nichtzulassungsbeschwerde in Sachen Tax Law Clinic

Am 25. Juli 2019 hat das Niedersächsische Finanzgericht unsere Feststellungsklage in Sachen Tax Law Clinic als unzulässig abgewiesen (6 K 298/18).
Entgegen unserer Auffassung – und auch entgegen der Auffassung des beklagten Finanzamts – vertrat der zuständige Senat die Auffassung, uns fehle das Feststellungsinteresse für die Klage. Uns sei zumutbar die Tax Law Clinic zu starten, also eine Ordnungswidrigkeit zu begehen und dadurch eine Untersagungsverfügung des Finanzamts zu veranlassen. Gegen diese könnten wir klagen.

› weiterlesen

16. August 2019

Rückschlag für Deutschlands erste Tax Law Clinic…

Am 25. Juli fand im Niedersächsischen Finanzgericht die mündliche Verhandlung über unsere Feststellungsklage zur Zulässigkeit der von uns in Hannover geplanten ersten Tax Law Clinic Deutschlands statt.

› weiterlesen

18. Juli 2019

Jour Fixe beim Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt

Unser nächster Jour Fixe findet am 29. August 2019 ab 18 Uhr auf Einladung des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt in der Villa Tramm (Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover) statt.

› weiterlesen