8. September 2019

FOM Hochschule für Ökonomie & Management gemeinnützige Gesellschaft mbH – Professur im Steuerrecht

Die FOM ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule für Berufstätige und eine Initiative der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft. Ihr Studienprogramm umfasst Bachelor- und Master-Studiengänge in den Bereichen Wirtschaft & Management, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftspsychologie, Wirtschaftsinformatik, Ingenieurwesen, Gesundheit & Soziales. Die Lehrveranstaltungen finden vorwiegend in den Abendstunden und am Wochenende statt. Der Erfolg der FOM beruht auf herausragender Lehre. Dabei kommen hohes wissenschaftliches Niveau und starke Praxisorientierung zusammen. Beides liegt auch in der Arbeit der Forschungsinstitute und KompetenzCentren der FOM sowie den Erfahrungen aus den langjährigen Kooperationen mit namhaften Unternehmen und Verbänden begründet. Die große Zufriedenheit der Dozentinnen und Dozenten wird bei Lehrendenbefragungen regelmäßig bestätigt.

Zum Sommersemester 2020 suchen wir in einem Umfang von 10 SWS an mehreren Hochschulzentren jeweils eine/n hauptberufliche/n

Professor/-in für Steuerrecht (Job-ID 5167)

Wir vergeben eine Professur an unserem Hochschulzentrum Hannover.

In dieser Funktion lehren Sie beispielsweise in den folgenden Modulen:

  • Grundlegende Steuerarten
  • Steuerplanung und -gestaltung
  • Handels- und Steuerbilanzen
  • Besteuerung der Gesellschaften
  • Besteuerung von Übertragungsvorgängen
  • Vertiefung Umsatzsteuer

Wir vergeben eine Professur an unserem Hochschulzentrum Bremen.

In dieser Funktion lehren Sie beispielsweise in den folgenden Modulen:

  • Grundlegende Steuerarten
  • Steuerplanung und -gestaltung
  • Handels- und Steuerbilanzen
  • Besteuerung der Gesellschaften
  • Besteuerung von Übertragungsvorgängen
  • Vertiefung Umsatzsteuer

Wir vergeben eine Professur an unserem Hochschulzentrum Essen mit zusätzlichem Lehreinsatz in Dortmund.

In dieser Funktion lehren Sie beispielsweise in den folgenden Modulen:

  • Steuerplanung und -gestaltung
  • Besteuerung der Gesellschaften
  • (Bilanzen &) Steuern
  • Steuerstrafrecht & Internationales Steuerrecht
  • Einkommenssteuerrecht
  • Repetitorium: Steuerrecht

Als Professor/-in an der FOM erhalten Sie die Möglichkeit:

  • hochmotivierten berufstätigen Studierenden wissenschaftlich fundierte Kenntnisse mit hohem Praxisbezug zu vermitteln
  • an einer dynamischen Hochschule die angewandte Forschung voranzutreiben
  • sich regelmäßig fachlich und didaktisch fortzubilden und in einem der größten Kompetenznetzwerke für Hochschullehrende bundesweit auszutauschen
  • sich aufgrund der administrativen Entlastung auf Aufgaben in Lehre und Forschung zu konzentrieren
  • eine berufspraktische Tätigkeit je nach Deputat an ein bis zwei Tagen pro Woche auszuüben
  • mit Hilfe unseres Mentoring-Programms einen optimalen Einstieg zu finden.

Wenn Sie die Einstellungsvoraussetzungen nach § 36 HG NRW aktuell oder zumindest innerhalb der nächsten 12 Monate erfüllen und umfassende Kenntnisse in den Bereichen Methodik, Didaktik und Digitalisierung besitzen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung über das FOM Online-Bewerbungstool.

Folgende Bewerbungsunterlagen – gerne als eine Gesamtdatei im PDF-Format – erwarten wir: Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Publikationsliste, Urkunden und Zeugnisse der erlangten akademischen Grade, Referenzen/Arbeitszeugnisse, Aufstellung der bisher gehaltenen Lehrveranstaltungen mit Evaluierungsergebnissen.

Bewerbungsfrist ist der 21.10.2019.

Diversity wird an der FOM gelebt. Unsere Hochschule strebt eine Erhöhung des Frauenanteils am wissenschaftlichen Personal an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Eine Hochschule. Viele Möglichkeiten. Für Sie.

FOM Hochschule für Oekonomie & Management
gemeinnützige Gesellschaft mbH

Nathalie Ziller B.A.
Leimkugelstraße 6
45141 Essen
Tel.: 0201 81004-878
8. September 2019

Schulze-Borges Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB – Rechtsanwalt (m/w/d)

Die Schulze-Borges Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB ist eine vornehmlich auf das Steuer- und Wirtschaftsrecht spezialisierte Kanzlei im Verbund mit der SGGH Schulze Borges Gretzinger Grunewald Hartmann Steuerberatungsgesellschaft mbH.

Wir suchen vornehmlich für die Bereiche Begleitung von Betriebsprüfungen, Durchführung von steuerrechtlichen Einspruchs- und Klageverfahren sowie Vertretung in Steuerstrafsachen ab sofort einen Rechtsanwalt (m/w/d). Wünschenswert sind erste Berufserfahrung in diesen Bereichen sowie zumindest der erfolgreiche Abschluss des Lehrgangs zum Fachanwalt für Steuerrecht. 

Wir bieten eine Festanstellung mit flexiblen Arbeitszeitmodellen bei leistungsgerechter Vergütung, ein Hohes Maß an Selbstständigkeit und eine angenehme, teamorientiere Arbeitsatmosphäre. 

Mehr über uns erfahren Sie unter www.sb-g.de. Für eine erste Kontaktaufnahme stehen Ihnen RA Ralf Thesing oder RAin Natalie Barke unter 0511.515131-0 gern zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

22. Juli 2019

Ebner Stolz – Werkstudent und Consultant im Bereich Steuerberatung (m/w/d)

Ebner  Stolz sucht derzeit Werkstunden und Festeinsteiger nach erfolgreichem Studienabschluss im Bereich der Steuerberatung. Hier (Werkstudenten) und hier (Consultant) gibt es für Interessierte nähere Infos.

5. Juli 2019

Continental AG – Praktikum – Steuerabteilung

Continental entwickelt wegweisende Technologien und Dienste für die nachhaltige und vernetzte Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Das 1871 gegründete Technologieunternehmen bietet sichere, effiziente, intelligente und erschwingliche Lösungen für Fahrzeuge, Maschinen, Verkehr und Transport. Continental erzielte 2018 einen vorläufigen Umsatz von etwa 44,4 Milliarden Euro und beschäftigt aktuell rund 244.000 Mitarbeiter in 61 Ländern und Märkten.

Für den Bereich Steuern sucht die Continental AG mit Sitz in Hannover  für 3 bis 6 Monate eine Praktikantin bzw. einen Praktikanten.

Interessierte finden hier nähere Informationen zu diesem Stellenangebot.

8. Mai 2019

Die Steuerakademie Niedersachsen sucht Dozentinnen und Dozenten

Die Steuerakademie Niedersachsen in Rinteln sucht zu Anfang August Dozentinnen und Dozenten für den Unterricht im gehobenen Dienst.

Es handelt sich um die Fächer Erb-und Familienrecht mit einem Stundenumfang von 18 Stunden insgesamt.

Die Lehrtätigkeit wird mit 22 Euro je Unterrichtsstunde zzgl Fahrkosten vergütet.
Für den Unterricht stehen Materialien und Präsentationen zur Verfügung.
Gesucht werden Juristinnen und Juristen mit oder ohne Lehrerfahrung, die zumindest das erste Staatsexamen bestanden haben.

Ggfs. besteht die Möglichkeit in Zukunft weitere Fächer aus dem Bereich „allgemeines Recht“ zu unterrichten.

Ansprechpartner: Frau Peschke (katharina.peschke@stakad.niedersachsen.de) und  Herr Deilmann (sascha.deilmann@stakad.niedersachsen.de)

Weitere Informationen über die Steuerakademie Niedersachsen gibt es auf der Website: https://www.steuerakademie.niedersachsen.de/startseite/

21. April 2019

Crashkurs zum Unternehmenssteuerrecht in Osnabrück vom 23. bis 25. Mai 2019

Bereits zum zweiten Mal lädt der VFS Hannover in Kooperation mit dem Institut für Finanz- und Steuerrecht der Universität Osnabrück zum einen Crashkurs zum Unternehmenssteuerrecht ein. Dieser findet vom 23. bis 25. Mai 2019 statt. Der Crashkurs richtet sich an Studierende der Rechtswissenschaften und erfordert keine Vorkenntnisse im Bereich des Steuerrechts. Auch dieses Mal konnten wir wieder Steuerrechtler aus Finanzverwaltung, Finanzgericht, Beratung, Unternehmenund Wissenschaft dafür gewinnen, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die verschiedenen Steuern der Unternehmen vorzustellen.

Ablauf des Crashkurses:

Donnerstag, 23. Mai 

15:30 Ankunft Osnabrück mit Zug, anschließend Bezug der Zimmer

16:30 Begrüßung in der Fakultät (Prof. Dr. Steffen Lampert)

abends: Stadtführung / Gemeinsames Abendessen

Freitag, 24. Mai 

09:15 – 12:30 Einkommensteuer (Prof. Dr. Steffen Lampert, Uni Osnabrück)

12.45 – 14:00 Mittagspause

14:00 – 15:30 Körperschaftsteuer (ORR Andreas Vree, Nds. Finanzministerium)

15:50 – 17:20 Gewerbesteuer (Thorsten Woelke, Leiter der Steuerabteilung, TUI AG)

anschließend: Gemeinsames Abendessen mit allen Referenten

Samstag, 25. Mai 

09:30 – 11:45 Umsatzsteuerrecht (Ri Andre Ossinger, Nds. Finanzgericht)

12.00 – 13:00 Mittagspause

13:00 – 15:30 Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht (RA Dr. Philipp Kepper, LL.M., Kapp Ebeling)

Der Crashkurs findet in der Bibliothek des Instiuts für Steuerrecht der Universität Osnabrück statt.
Die Übernachtung erfolgt im Steigenberger Hotel Remarque.

Ein kleinen Bericht zum ersten Crashkurs im letzten Jahr kann hier abgerufen werden.

Die Teilnahme mit Unterkunft und Verpflegung inklusive kostet 50 €, für studentische Mitglieder des VFS Hannover e.V. ist sie – wie gewohnt – kostenfrei.

Anmeldungen können per Mail ananmeldung@vfs-hannover.de erfolgen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie und Ihr auch andere potentiell Interessierten über unseren Crashkurs informiert.

8. April 2019

Mitgliederversammlung am 25. April 2019

Der VFS Hannover lädt alle Mitglieder und steuerrechtlich Interessierten herzlich zur Mitgliederversammlung 2019 ein. Diese findet statt am

Donnerstag, 25. April 2019
Leibniz Universität Hannover – Conti Campus
Königsworther Platz 1, 30167 Hannover
Raum 005 des Hörsaalgebäudes (rechts neben der TIB)

Den steuerrechtlichen Vortrag zu Beginn hält Frau Dr. Ulrike Schramm, die Steuerabteilungsleiterin der Continental AG. Sie wird über Anforderungen an die Steuerabteilungen von Unternehmen durch die Tax Compliance berichten.

Danach blicken wir auf die reichhaltigen Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr zurück und berichten über die aktuellen Entwicklungen bei der Tax Law Clinic.

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung 2019 steht die Neuwahl des Vereinsvorstandes.

Im Anschluss gibt es einen entspannten Austausch bei Schnittchen und Getränken.

Für eine kurze Anmeldung an anmeldung@vfs-hannover.de sind wir aus organisatorischen Gründen dankbar!

Wir freuen uns auf Ihr und Euer Kommen!

16. März 2019

MAHNE | GERMANN – Rechtsanwalt (w/m/d) in Hannover/Hamburg

MAHNE | GERMANN ist eine Kanzlei mit Standorten in Hannover und Hamburg und berät seit über 40 Jahren Unternehmen, Selbstständige und Privatpersonen in allen Fragen des Wirtschaftsrechts. MAHNE | GERMANN suchen ab sofort ein weiteres Teammitglied in Vollzeit, idealerweise mit Erfahrung oder Interesse im Gesellschafts- und / oder Steuerrecht.

Weitere Informationen zu diesem Stellenangebot finden Sie hier.

16. März 2019

Jour Fixe mit „Moot Advice“ bei KSB INTAX

Der jüngste Jour Fixe des VFS fand nach Art eines „Moot Advice“ bei unserer Förderkanzlei KSB INTAX statt. Studierende und Referendare hatten sich dafür bereits am frühen Nachmittag getroffen und anhand eines authentischen Praxisfalls unter Anleitung von Miriam Henschel, RA/StB/ und Partnerin von KSB INTAX einen M&A-Praxisfall erarbeitet und diesen den Teilnehmern und Gästen des Jour Fixe am Abend vorgestellt.

Die Studenten und Referendare arbeiteten fleißig an der Fallstellung eines Haftungsprozesses des Mandanten „Dr. Albers“ gegen den eigenen Steuerberater. Herr Dr. Albers hatte seine Anteile an einer MVZ GmbH verkauft und entgegen den Erwartungen und der vorherigen Auskunft seines Steuerberaters, nicht den „halben Steuersatz“ in Anspruch nehmen können…

Nachdem Dr. Nicolas Penner, RA/StB/FA für SteuerR, Partner bei KSB INTAX und Mitglied des Vorstandes des VFS, die Gäste offiziell begrüßt hatte, wurde der Fall mit viel Spaß und Engagement in einem Rollenspiel vorgetragen und gelöst.

Anschließend konnten sich alle Gäste bei guten Gesprächen und leckerem Fingerfood und Getränken  stärken. Es war ein informativer, kurzweiliger und spannender Abend.

6. März 2019

Neue Vortragsreihe: Aktuelle Rechtsprechung mit BFH-Richtern

Zusammen mit dem Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt und dem Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Leibniz Universität Hannover von Prof. Dr. Kay Blaufus veranstaltet der VFS Hannover im kommenden Sommersemester 2019 erstmals in Hannover eine neue Vortragsreihe „Aktuelle Rechtsprechung mit BFH-Richtern“.